Fragen an die Lehrer

Die STIKO möchte in den kommenden Tagen Ihre überarbeitete Empfehlung für die C.Kinder-Impfung veröffentlichen:

Liebe Eltern,

die STIKO möchte in den kommenden Tagen eine überarbeitete Empfehlung für die C.Kinder-Impfung veröffentlichen.

Bitte schreibt Prof. Dr. Mertens bzw. die STIKO an, wenn Ihr der Meinung seid,
dass eine allgem. Impfempfehlung viel zu früh wäre, da z.B. keine Langzeitstudien vorliegen.

👏Danke an die STIKO, da sie sich vom politischen Druck bisher nicht beeindrucken läßt! 👏

Kontakt:

Geschäftsstelle der STIKO
Robert Koch Institut
Vorsitzender der STIKO
Herrn Prof. Dr. Thomas Mertens
Seestraße 10
13353 Berlin

Mail: STIKO-Sekretariat@rki.de

Einfach die Vorlage verwenden oder umschreiben und per E-Mail und/oder Post der STIKO zukommen lassen.

Bitte lasst die STIKO wissen, dass wir VIELE besorgte Eltern sind!

‼️‼️ bundesweite Mitmachaktion * STIKO * ‼️‼️

München, 05.08.2021

Geschäftsstelle der STIKO
Robert Koch Institut
Vorsitzender der STIKO
Herrn Prof. Dr. Thomas Mertens
Seestraße 10
13353 Berlin

Mail: STIKO-Sekretariat@rki.de

#lasstunsereKindernichtimStich

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Mertens,
sehr geehrte STIKO Mitglieder,

ein aufrichtiges Dankeschön an alle Mitglieder der Ständigen Impfkommission, sich nicht des
politischen Drucks, bezüglich der Corona Impfung für Kinder, gebeugt zu haben!

Die Rolle der STIKO als ehrenamtliche, politisch und weltanschaulich unabhängige
Expertengruppe ist von essenzieller Bedeutung. Ausschließlich ein erfahrenes Expertenteam, das
völlig unabhängig, sowie wissenschaftlich und evidenzbasiert arbeitet, wird imstande sein, eine
objektive Empfehlung für eine Kinderimpfung aussprechen zu können.

Wir Eltern distanzieren uns daher ausdrücklich vom Druck, den unsere Politiker gegenüber der
STIKO aufbauen und können dieses Verhalten nicht akzeptieren.

Nachdem Kinder in der Regel weder unter schweren Krankheitsverläufen leiden, noch wie oft
fälschlicherweise behauptet, als Superspreader fungieren, sehen wir Eltern absolut keine
Notwendigkeit, dass eine übereilte allgemeine Impfempfehlung für Kinder ausgesprochen wird.
Wie den Medien zu entnehmen ist, möchte die STIKO in einigen Tagen, eine überarbeitete
Impfempfehlung für Kinder veröffentlichen.

Aufgrund des kurzen Zeithorizonts existieren keinerlei Langzeitstudien. Niemand kann uns Eltern
und unseren Kindern die Sicherheit geben, dass es in einem Jahr, vielleicht auch erst in zwei, drei
oder fünf Jahren zu keinen unerwünschten Langzeitfolgen kommen kann.
Unsere Kinder sind unser höchstes Gut und wir lieben sie von Herzen.

Bitte lassen Sie unsere Kinder auch zukünftig nicht im Stich, wir zählen auf Sie!

Herzliche Grüße

 

 

Diese Zeilen per Brief, Fax, E-Mail oder persönlicher Übergabe z.B. an:
STIKO,  Ärzte, Richter & Staatsanwälte etc. stellen.

Dies ist Deine Mitmachseite.
Wie du mitmachen kannst zeigen wir Dir unter „Mach mit – werde aktiv

Von Masha